Home Boxen allgemein Spomer mit letztem Auftritt in 2019 bei Boxnacht im Pugilist Gym

Spomer mit letztem Auftritt in 2019 bei Boxnacht im Pugilist Gym

by Fabrizio Alexander Burk

Werbung

Anzeige

Heilbronn / Bruchsal – Für den Heilbronner Box-Profi Slawa Spomer (9-0, 5 KOs) geht es nach nur vier Wochen Ringpause und schneller Genesung im alten Jahr noch einmal ins Seilgeviert. Am 30. November wird er einen weiteren zehnründigen Kampf bestreiten, diesmal in Bruchsal und somit erneut in Heimatnähe. Im zehnten Profikampf wird er im dortigen Pugilist-Boxgym zu sehen sein und einen weiteren Aufbaukampf bestreiten, der damit endgültig das erfolgreiche Jahr 2019 beschließen soll.

Viva la Mexico – Spomer mit Chance auf Auslandsauftritt!

Für Spomer, der sich nach seinem Fight gegen Pavel Semjonov eigentlich eine etwas längere Auszeit nehmen wollte, stehen aber nun weitere Aufgaben auf der Tagesordnung. Deshalb wurden kurzerhand weitere Untersuchungen angestellt und dabei kam heraus, dass ein guter Verheilungsprozess stattgefunden hat und somit steht einem letzten Fight im alten Jahr nichts im Wege.
Für die kurze Vorbereitung trainiert Spomer jedoch weiterhin hart, da natürlich trotzdem neue Dinge aus dem Training vertieft werden sollen. Das Ganze kommt auch nicht von ungefähr, denn man möchte versuchen sich entsprechend für die nächsten Aufgaben in den Ranglisten zu positionieren. Im nächsten Jahr soll der 27-jährige Spomer einen Kampf in Mexiko bestreiten und es gilt nun, die Bilanz im Hinblick darauf aufzubessern und die passenden Bedingungen zu schaffen: zehn Siege! Für die etwas kürzere Vorbereitungszeit soll auch ein entsprechender Gegner verpflichtet werden.

Hauptprotagonist Slawa Spomer erklärte: „Nach meinem letzten Fight gegen Pavel Semjonov in Koblenz dachten wir erst das dieses Jahr gesundheitlich ausgeschöpft ist. Aber die Untersuchungen waren alle Positiv und ich fühle mich gut. Deshalb wollen wir einen letzten Kampf einschieben und uns dementsprechend positionieren. Der Schlusssprint für dieses Jahr läuft also in vollem Gange.”

Auch Manager und Promoter Thomas Holefeld erklärt: “Uns liegen verschiedene Interessante Möglichkeiten vor, deshalb und aufgrund der Tatsache das wir doch noch grünes Licht bekommen haben, wollen wir die Chance nutzen, uns in Heilbronn zu zeigen. 2020 wird für uns als Team sicher interessant und erfolgreich.”

Text: Team Holefeld

0 comment

Wenn sie fortfahren, erklären sie sich mit der Benutzung von Cookies einverstanden. Weitere Infos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schließen