Home Boxen allgemein Slawa Spomer zuversichtlich vor Duell mit Rafael Chiruta!

Slawa Spomer zuversichtlich vor Duell mit Rafael Chiruta!

by Wolfgang Wycisk

Anzeige

Text und Bild:  Team Holefeld/Neuwied

Heilbronn – Am 11.05.2019 wird Slawa Spomer (6-0, 4 KOs) vom Team Holefeld aus Neuwied seinen nächsten Profikampf bestreiten. Der ehemalige erfolgreiche Amateur aus Heilbronn, der unter anderem Deutscher Meister der Elite 2016 im Mittelgewicht wurde, trifft in seinem dann siebten Profikampf auf den in Guadalarja/Kastilien lebenden Rafael Chiruta (15-41-1, 8 KOs). Der Kampf wird im Main-Event, als einer der Hauptkämpfe der Fight-Arena Heilbronn in der dortigen Kolbenschmidt-Arena ausgetragen.

„Ziemlich beste Vorbereitung“

Diese 3 Worte beschreiben aus der Sicht Slawa Spomers seine Vorbereitung am besten, zumindest war dies die erste Antwort, die dem Kämpfer über die Lippen ging bei der Frage nach dem aktuellen Stand der Vorbereitung. Weiter führte Spomer aus: „Endlich ist es uns einmal gelungen eine Vorbereitung durchzuführen, die ohne Komplikationen oder Schwierigkeiten daherkam und die Sparringspartner die wir bisher hier hatten, haben ebenfalls einen sehr guten Eindruck hinterlassen!
Zudem haben wir mit Evgeny Shvedenko einen weiteren tollen Sparringspartner, der darüber hinaus auch in der finalen Woche, wo wir an den letzten Feinheiten arbeiten werden, zur Verfügung steht! Also es gibt wirklich nichts zu meckern. Wir sind alle zufrieden mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung“ Auch Promoter Thomas Holefeld schlug in die gleiche Kerbe und zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden mit der bisherigen Vorbereitung „Wir sind sehr zufrieden mit Slawas bisheriger Vorbereitung. Er ist fokussiert, zielstrebig und sehr ehrgeizig. Dazu kommt, dass wir mit einem erneuten Sieg einen riesen Schritt in den Ranglisten machen können. Mein Sportler weiß um die Wichtigkeit und das wird man am 11.05. in Heilbronn auch sehen“. Generell gilt aber die Devise, dass der nächste Kampf immer der schwerste ist und man sowieso niemanden unterschätzen sollte. Das gilt umso mehr für Chiruta, denn trotz des negativen Rekordes steht der gebürtige Rumäne der eigentlich aus Turnu Magurele in der Rumänischen Walachei stammt, für eine Menge Erfahrung, einen vermeintlichen Schädel aus Eisen und dem Willen nie aufzugeben. Zudem ist Chiruta eine echte Standortbestimmung für den Heilbronner, gerade auf nationaler Ebene, denn der Spanier stand bereits mit einigen Deutschen im Seilgeviert. Für Holefeld und Spomer gab es im Anschluss nur noch eine Sache die jedoch noch wichtiger schien, als der anstehende Kampf – Wir sind ein perfektes Team – Die Promotion, das Rundherum, die Sponsoren und man gibt mir die Chance hart zu trainieren und so Gott will, eines Tages in der Weltspitze zu stehen, das ist sowieso unser gemeinsames Ziel und das wollen wir erreichen! Somit lautete der Tenor einstimmig – Der Sieg kann vor heimischem Publikum nur über Uns gehen!

Karten für die Veranstaltung gibt es direkt bei Slawa Spomer unter https://www.facebook.com/Slawa.Spomer.Official/ per Nachricht, zudem wird die Fight-Arena Heilbronn von Fight24 übertragen.

Anzeige

0 comment

Wenn sie fortfahren, erklären sie sich mit der Benutzung von Cookies einverstanden. Weitere Infos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schließen