Home Boxen allgemein Roman Gorst meldet sich nach Niederlage gegen Kadiru zurück!

Roman Gorst meldet sich nach Niederlage gegen Kadiru zurück!

by Fabrizio Alexander Burk

Werbung

Anzeige

Bruchsal / Pocking – Der ehemalige deutsche Meister im Schwergewicht, Roman Gorst aus Pocking, meldet sich erfolgreich zurück. Beim „TS Fight Day“ in Bruchsal gelang es ihm, seinen Münchener Kontrahenten Muhammed Ali Durmaz vorzeitig zu besiegen. Das auf sechs Runden angesetzte Gefecht der beiden Schwergewichtler bot einiges an Unterhaltung und für die Gewichtsklasse auch eine Menge Schlagaktionen. Genau diese Vielzahl an Schlägen führten letztlich auch zu einem vorzeitigen Ende. Nach einem ausgeglichenen und spannenden Kampfverlauf musste Durmaz mit zunehmendem Kampfverlauf in Runde vier letztlich die Segel streichen. Mit diesem Sieg hat sich der Pockinger Gorst wieder erfolgreich zurückgemeldet!

Der Körperhaken als Schlüssel zum Erfolg

 Beide Boxer die sich aus früheren Zeiten kennen, begannen das Gefecht offen. Durmaz, der mit einer Reihe von Siegen daherkam, diese jedoch gegen Gegner aus der zweiten Reihe eingefahren hatte, zeigte kaum Respekt vor seinem Pockinger Kontrahenten. Das hatte zur Folge, dass Gorst etwas Zeit benötigte, um sich auf den unkonventionellen Stil des Müncheners einzustellen. Durmaz versuchte, aus allen Lagen zu treffen und eigene Aktionen zu setzen, doch der Pockinger verstand es mit zunehmendem Kampfverlauf diese Aktion zu unterbinden. Nach einer kurzen Schrecksekunde gegen Ende der zweiten Runde auf Seiten von Team Gorst durch einen Uppercut Durmaz’, konnte Gorst ab runde drei das Ruder übernehmen. Generell lässt sich sagen, dass Gorst vor allem in der Halbdistanz sehr gute Treffer setzen konnte und sich insgesamt variabler in den Aktionen zeigte. Ein mächtiger Körpertreffer von Gorst auf die linke Seite von Durmaz schüttelte diesen in  der dritten Runde ordentlich durch. Dann zog sich Durmaz nach einem unabsichtlichen Zusammenstoß auch noch einen Cut über dem linken Auge zu. Von diesem Cut beeindruckt musste Durmaz in Runde vier einige sehenswerte Kombinationen von Gorst nehmen und ging nach einer Schlagsalve an den Kopf auf den Boden und ließ sich auszählen. Roman Gorst sagte zum Kampf: „Ich denke, die Zuschauer haben einen ordentlichen und offenen Kampf gesehen. Ich habe etwas gebraucht um in den Kampf reinzukommen, doch ich denke der Sieg geht auf jeden Fall in Ordnung. Ich weiß, woran ich arbeiten muss und habe ein klares Ziel vor Augen. Ich bin einfach froh, dass ich in den Ring zurück konnte. Dafür danke ich meinem Management und allen die mich immer unterstützen“!

 Text: Team Holefeld

0 comment

Wenn sie fortfahren, erklären sie sich mit der Benutzung von Cookies einverstanden. Weitere Infos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schließen