Home Boxen allgemein Wiking-Schwergewichtler Pero mit TKO in Wittenberge – Nun wartet Evgenios Lazaridis

Wiking-Schwergewichtler Pero mit TKO in Wittenberge – Nun wartet Evgenios Lazaridis

by Wolfgang Wycisk

Werbung

Anzeige

Demnächst in Schwerin: Lennier Pero und William Scull

Demnächst in Schwerin: Lennier Pero und William Scull

Was für ein Einstand!  Der Wikinger Lenier Pero gewann am 25. Mai in Wittenberge sein Profidebüt durch TKO in der ersten Runde.

Winfried Spiering fasste den Kampf in einem Facebook-Post:  Gelungenes Debüt von Schwergewichtler Lenier Pero Justiz!
Bei seinem ersten Kampf hatte er den erfahrenen Profi Maksym Pedyura vor den Fäusten. Pero ging konsequent zur Sache, machte Druck und nach 1 Minute und 38 Sekunden stand fest: Sieger durch TKO in der ersten Runde die neue Schwergewichts-Hoffnung aus Cuba! Tolle Arbeit von dem Trainer Franquis Aldama. Danke an Coach Micha Stachewicz von AGON!

Sparring im AGON Gym: Lenier Pero

Sparring im AGON Gym: Lenier Pero

Im Interview ergänzte Spiering seinen Post: „Lenier hat bewiesen, dass er ein Ausnahmetalent ist und über eine hervorragende kubanische Box-Ausbildung verfügt.
Pedyura war trotz des kurzen Kampfes kein Journeyman. Mit seiner Bilanz von 28 Kämpfen und 14 Siegen, einer Größe von fast 2 Metern, und  120 Kg Körpergewicht war er der richtige Gegner für Leniers ersten Kampf.“

AGON Event in Schwerin wird Selbstläufer

Den nächsten Beweis seines Talents muss Lenier am 15. Juni abliefern. Auf dem AGON Event in Schwerin wird er auf Evgenios Lazaridis (16-14-2-0) treffen. Einen Namen machte sich der fast zwei Meter große Griechen aus dem AGON Team mit einem beherzten Kampf gegen Erkan Teper.
Dass Pero bereits in seinem zweiten Kampf gegen einen Boxer wie Lazaridis antritt, zeugt von  Mumm und Selbstvertrauen. Es zeigt aber auch, dass sein Management jeden herausfordern wird, der im Besitz einer deutschen Box-Lizenz ist.

Scull noch nicht auf dem Radar

Für William Scull (11-0-0) wird es in Schwerin ebenfalls ernst. Die Wikinger sehen  ihren zweiten Kubaner unter den zehn weltbesten Supermittelgewichtlern. Sein Problem:  Er flog viel zu lange unter dem Erfolgsradar. Nun wollen die Wikinger ihn an die Spitze katapultieren.

Sparring im AGON Gym: William Scull

Sparring im AGON Gym: William Scull

In Schwerin ist Sculls Gegner der Ukrainer Roman Shkarupa, der in seinen 40 Kämpfen und 28 Siegen fast alle Boxarenen der Welt gesehen hat. Ihm eilt der Ruf voraus, ein ganz ausgebuffter Puncher zu sein, der nur den Vorwärtsgang kennt. In seiner Karriere bestritt er zwölf Titelkämpfe, von denen er sechs gewann. Sein Ziel: Der 13. Titelkampf. Dafür muss er allerdings Scull aufhalten.

Eigentlich bräuchte der AGON EVENT in Schwerin keine Werbung mehr. Mit Jürgen Brähmer, Jack Culcay und Tyron Zeuge als Hauptkämpfer ist die Veranstaltung ein Selbstläufer. Dass jetzt auch noch zwei kubanische Spitzenboxer antreten, das hat AGON richtig gut gemacht.
Pero und Scull werden im Ring ein kubanisches Feuerwerk abbrennen. Da sind sich die Wikinger sicher!

0 comment

Wenn sie fortfahren, erklären sie sich mit der Benutzung von Cookies einverstanden. Weitere Infos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schließen