Home Boxen allgemein In Magdeburg: Roman Gorst trifft auf Nachwuchsstar Peter Kadiru

In Magdeburg: Roman Gorst trifft auf Nachwuchsstar Peter Kadiru

by Fabrizio Alexander Burk

Werbung

Anzeige

Roman Gorst zwischen Robert Stieglitz und Rene Friese

Pocking. – Der Deutsche Meister im Schwergewicht,
Roman Gorst (6-0, 5 KOs) wird in seinem bislang schwersten Duell seiner Karriere auf den 23-jährigen SES-Shootingstar im Schwergewicht, Peter Kadiru (9-0,5 KOs) aus Hamburg, treffen. Am 10.10.2020 wird es in der Magdeburger GETEC-Arena zum großen Vergleich der beiden Schwergewichtler kommen. Besonderes Highlight dabei wird sein, dass es bei diesem Gefecht um die prestigeträchtige „Deutsche Meisterschaft“ des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB) gehen wird. Die konnte sich der 1,86 m große Roman Gorst im vergangenen November gegen den Frankfurter Boris Estenfelder nach zehn harten aber souveränen Runden in der Hamburger Kultadresse “Grosse Freiheit 36” sichern.

Corona machte Gorst bislang einen Strich durch die Rechnung

Vor allem die neuartige Krankheit setzte dem Sportler in der Planung seines sportlichen Jahres schwer zu. Alle geplanten Kampfauftritte des Pockinger mussten, oder wurden auf unbestimmte Zeit, mindestens jedoch bis Ende 2020 oder Anfang 2021 verschoben oder abgesagt.
Ein Zustand, dem Gorst aber nicht nur negatives abgewinnen kann: „Es ist sehr bedauerlich, wie das alles gelaufen ist durch Corona, da ist schon einiges sehr durcheinander gewirbelt worden. Ich denke, wir haben trotzdem das Beste daraus gemacht und brennen nun umso mehr für diese große Chance“. Dass sich Gorst wirklich auf diese Chance freut, das merkte man auch im Gespräch, denn voller Freude erzählte er vom Trainingsplan und dem weiteren Verlauf der Vorbereitung:
„Ich weiß es wird schwer, aber wir haben gute Chancen und ich bin mir sicher, dass ich ihn schlagen kann. Wir haben ein richtig gutes Training bislang abgeliefert und ich fühle mich sehr gut. Viele sagen so etwas im Vorfeld, aber ich fühle mich wirklich positiv. Wir können gute Werte vorweisen und ich konnte mich kontinuierlich steigern. Jetzt kommt die wirklich intensive Phase mit den Sparringseinheiten und der Partnerarbeit. Das habe ich auch am meisten in der ganzen Corona-Zeit vermisst. Von dieser Perspektive aus fühle ich mich gut vorbereitet gehe daher dem ganzen optimistisch und voller Vorfreude entgegen. Zudem geht für mich ein Traum in Erfüllung, denn ich wollte immer das meine Kämpfe im TV zu sehen sind. Das ist ein riesiger Ansporn, denn ich möchte bei den Leuten ankommen und etwas vermitteln. Sicher gehe ich damit auch ein Risiko ein und gefährde eventuell meinen Kampfrekord, doch das ist okay, denn Peter Kadiru ist ein sehr guter Boxer und die Situation mit dem Gürtel und den verbundenen Chancen die sich mir bieten, empfinde ich als sehr angenehm“.

Manager Thomas Holefeld mit dem deutschen Meister Roman Gorst

Kadiru als bislang stärkster Gegner

Sein Kontrahent Peter Kadiru kann jedoch ebenfalls in mehreren Quer-Vergleichen voll punkten, denn der von Bernd Bönte gemanagte Hamburger stand trotz Corona bereits drei Mal in diesem Jahr im Ring. Außerdem konnte Kadiru in 2020 alle seine Gegner bislang vorzeitig KO schlagen und stand mit dem Tschechen Tomas Salek (11-1, 10 KOs) seinem stärksten Gegner bei den Profis gegenüber. Mit diesem Sieg wurde der 1,94 m große Mann mit ghanaischen Wurzeln in seinem siebten Profikampf bereits Jugendweltmeister des World Boxing Council (WBC).
Überhaupt ist Kadiru, trotz seiner erst 23 Jahre, sehr erfahren. Ihm gelang es in seiner Amateurlaufbahn, die Goldmedaille bei den Olympischen Jugendspielen 2014 zu gewinnen. Darüber hinaus gelang es Kadiru in diesem Jahr auch Europameister zu werden und diesen Titel 2015 zu verteidigen. Ebenso wurde der schlagstarke Deutsche Vizeweltmeister 2014 in Sofia. Der letzte große Titel bei den Amateuren errang er mit dem Gewinn der U22 – Europameisterschaft 2017 im Superschwergewicht in Brăila.

Text: Team Holefeld

0 comment

Leave a Comment

Wenn sie fortfahren, erklären sie sich mit der Benutzung von Cookies einverstanden. Weitere Infos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schließen