Home Boxen allgemein HABV Vorstand wird Vereine entlasten

HABV Vorstand wird Vereine entlasten

by Wolfgang Wycisk

Werbung

Anzeige

Zwei-Stufen-Plan für Beitragsentlastung in 2021 vorgesehen

Hamburg, 08.02.2021

Im Zusammenhang mit der Corona Pandemie stehen viele Vereine und der organisierte Sport vor großen substantiellen Herausforderungen. Auch für die Boxvereine im Hamburger Boxverband geht es um die Existenz und die Kompensation des Mitgliederverlustes.

1. Stufe – Halbierung des Beitrages für 2021

Unter Beachtung dieser einmaligen Herausforderungen, wird der HABV Vorstand seine Mitglieder entlasten. Die Mitgliedsbeiträge werden im ersten Schritt geteilt und auf die Jahreshälften aufgeteilt. Der HABV erlässt seinen Mitgliedern die erste Hälfte des Mitgliedsbeitrages.
Sollte sich die Situation auch in der zweiten Jahreshälfte nicht besser gestalten, wird der Vorstand darüber beraten und alle Möglichkeiten prüfen, um auch die zweite Hälfte des Beitrages für das Jahr zu erlassen.
Beispiellose Entlastung
Mit diesem Zwei-Stufen-Plan, stellt der HABV seinen Vereinen eine beispiellose Entlastung an die Seite und kommt so der Verantwortung für den Boxsport in Hamburg nach.

Zitate

„Wir werden die Vereine nicht alleine lassen und wollen den Boxsport in den einzelnen Stadtteilen finanziell entlasten. Der Verband ist in der Lage dazu und wird alles tun, um die Mitglieder angemessen zu unterstützen. Nur zusammen können wir diese Krise in Hamburg meistern.“ Ömrü Özkan – Präsident HABV
„Diese Entlastung ist nur durch das gute und zukunftsorientierte Handeln des HABV Vorstandes ausführbar. Durch neue Kooperationen im Amateur- und Profibereich, eine solide Finanzpolitik, sportliche Erfolge und die Expertise im gesamten Verband, ist diese dringend notwendige Maßnahme realisierbar. Wir bedanken uns bei der Stadt und dem HSB für die Unterstützung der Fachverbände.“ Raiko Morales – Vize Präsident HABV
„Der HABV hat über die letzten Jahre mit dem amtierenden Vorstand sehr gut gewirtschaftet. Wir sind in der Lage diese Hilfe zu leisten. Natürlich muss auch der Verband handlungsfähig bleiben. Dennoch ist dieser Schritt unbedingt notwendig.“ Ralf Gruhn – Schatzmeister HABV

Der HABV Vorstand wird auf seiner nächsten Vorstandssitzung abschließend über den Zwei-Stufen-Plan beraten und dann alle weiteren Maßnahmen einleiten. Die Vereine werden separat über die weiteren Schritte informiert.
Abschluss
Zusammen werden wir die Krise meistern. Denn Hamburg kann auch in Zukunft BOXEN! Der Vorstand.

0 comment

Wenn sie fortfahren, erklären sie sich mit der Benutzung von Cookies einverstanden. Weitere Infos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schließen