Home Boxen allgemein Große Freiheit: Team Holefeld und Roman Gorst vor Titelchance!

Große Freiheit: Team Holefeld und Roman Gorst vor Titelchance!

by Fabrizio Alexander Burk

Anzeige

Hamburg – Am 6. Oktober ist es soweit: die monatelange Vorbereitung soll sich auszahlen!

Der Pockinger Roman Gorst (5-0, 5 KOs) boxt um den Titel des deutschen Meisters im Schwergewicht. Dazu muss er allerdings erst am aktuellen Titelträger vorbei: Boris Estenfelder (11-1-1, 7 KOs) holte sich den damals vakanten Titel des BDB im September vergangenen Jahres gegen Dennis Lewandowski. Dabei konnte er alle Punktrichter von sich überzeugen und nahm den Titel durch einen einstimmigen Punktsieg mit nach Hause. Nun verteidigt er den Titel gegen Herausforderer Roman Gorst genau dort, wo er ihn damals gewann: Auf der Großen Freiheit im Hamburger Feierkiez St. Pauli, genauer in dem legendären Club “Große Freiheit 36”. Dort findet mehrmals jährlich die Boxveranstaltung mit dem Titel “Boxen im Norden” statt, die echte Kämpfe ohne Fallobst verspricht und wo Kiezlegenden, Boxer und begeisterte Zuschauer aufeinander treffen.

Letzter Schliff in Berlin – Roman Gorst vor Estenfelder bei Wegner!

Für seine Vorbereitung ist Roman Gorst für zwei Wochen nach Berlin gereist, wo er momentan unter Trainerlegende Ulli Wegner ein abwechslungsreiches Training absolviert. Die Hälfte seines Trainingscamps in der Hauptstadt ist bereits verstrichen und er hat überall einen guten Eindruck hinterlassen, das bescheinigt auch Ulli Wegner. Manager Thomas Holefeld sagte zum Besuch in Berlin: „Eine top Sache für Roman, es ist toll, dass es letztlich geklappt hat nach Berlin zukommen.
Für Romans weitere Entwicklung ist das sicherlich nur von Vorteil. Es ist generell Wahnsinn mit welcher Leidenschaft und Hingabe der Junge seinen Aufgaben nachgeht. Ich habe viele Boxer gesehen in meiner Zeit, aber Roman sticht von seiner Art und Weise und wie er Sachen annimmt definitiv hervor. Uns ist deshalb vor dem 06.10. nicht bange, Roman kann nur gewinnen und dann ist da ja auch noch diese besondere Wette mit den Haaren, alleine deshalb müssen wir gewinnen!“  Nach den ersten Grundlagen-Trainings in der bayerischen Heimat, die besonders die Kondition und Ausdauer betrafen, standen nun in Berlin zahlreiche Einheiten am Boxsack, Intervallläufe und diverse Runden mit Partnerarbeit auf dem Plan. In einer Woche reist Gorst zurück in die Heimat und absolviert dort noch zwei intensive Sparringswochen, um so optimal wie möglich auf den Kampf gegen Titelträger Estenfelder vorbereitet zu sein.

Nach nur fünf Kämpfen ist dies für den 29-jährigen Gorst der erste Titelkampf, auf den er optimal vorbereitet sein und zeigen will, dass er den Gürtel des renommierten Verbandes BDB verdient hat. Bereits während seiner Amateurlaufbahn schnupperte Gorst Titel-Luft: er wurde während seiner zehn Jahre andauernden Laufbahn im olympischen Boxen neun Mal bayrischer Meister, zweimal süddeutscher Meister, deutscher Meister der U21 und deutscher Vizemeister im Schwergewicht. Zum Abschluss sagte Gorst: „Ich respektiere Boris Estenfelder wirklich, er ist ein guter Boxer und ein richtiger Mann. Er geht auch dorthin wo es weh tut. Ich werde ihn aber nicht unterschätzen, denn ich trainiere hart und bin sehr fokussiert und weiß welche Chance sich mir bietet. Ich will gewinnen und dafür tue ich alles, auch um mein Team und meine Familie stolz zu machen! Den Rest wird man im Oktober sehen, ich freue mich auf die Aufgaben.“

Text : Team Holefeld

Anzeige

0 comment

Wenn sie fortfahren, erklären sie sich mit der Benutzung von Cookies einverstanden. Weitere Infos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schließen