Home Boxen allgemein Fightnight in Neustadt-Glewe – Amateure und Profis wieder gemeinsam im Ring

Fightnight in Neustadt-Glewe – Amateure und Profis wieder gemeinsam im Ring

by Wolfgang Wycisk

Anzeige

Wikinger Ronny Mittag freut sich auf Neustadt-Glewe
(Foto A. Platz)

 

Foto: Alexander Platz

Am 23. November ist Neustadt-Glewes Sporthalle „Zur Kuhdrift“ wieder fest in den Boxerfäusten. Gerrit Elfert, Sektionsleiter Boxen des Neustädter Traditionsclub SV Fortschritt, veranstaltet mittlerweile seine dritte Boxgala.

Wie in den Vorjahren werden Amateure und Profis antreten. Elfert plant mit einer Zehner-Staffel gegen die Kämpfer des polnischen Clubs Wisla Tczew anzutreten. Er will möglichst viele Neustädter Boxer in den Ring schicken. So starten die Brüder Konrad und Kaspar Wisniewski. Konrad wird im Schwergewicht und Kaspar im Leichtgewicht boxen. Pascal Schwittlick wird ebenfalls in der Fortschritt-Staffel kämpfen und soll im Weltergewicht die Siegpunkte für seine Mannschaft einfahren. Wie in den Vorjahren unterstütz Harald Lange und seine Eintracht Berlin die Neustädter Sportfreunde.

Die Durchführung des Profi-Teils haben Winne Spiering und sein Wiking Box-Team übernommen.
„Für mich ist es eine große Freude, den sagenhaften Box-Fans aus Neustadt-Glewe wieder spannende Profikämpfe zu präsentieren,“ sagt der Berliner Box-Manager.

Spiering sind Fallobst-Gegner und abgesprochene Kämpfe zuwider. Deshalb kann sich das Publikum auf rasante und harte Fights freuen:

Aus den ursprünglich geplanten drei Fights sind nun fünf geworden. Insgesamt sind dafür 32 Runden Powerboxen angesetzt.
Aus der blauen Ecke der Heimmannschaft starten der Hamburger Mittelgewichtler Alexander Pavlov (9-0-0 7 KO) sowie vier Berliner: Maxim Bogancov (3-0-0, 2 KO),  Mateusz Denis Okbi (3-0-0, 3 KO) und die Wikinger Sven Elbir (15-1-0, 12 KO) sowie Ronny Mittag (30-4-4, 14 KO) Elbir und Mittag sind derzeit zwei der besten Profis im Deutschen Mittelgewicht.

Batman, so Elbirs Kampfname, ist der amtierende IBO-Continental-Champion. Er bekommt es mit dem Brasilianischen Landesmeister Morrama Dheisw de Araujo zu tun. Keine leichte Aufgabe für Elbir, aber dennoch: Alles andere, als ein klarer Sieg wäre eine herbe Enttäuschung für den Berliner.

Nach seinem gigantischen Kampf um die DM gegen Björn Schicke gibt es endlich ein Wiedersehen mit Ronny Mittag. Allein für seinen Fight gegen den Ungarn Krisztian Santa (16-13-2,11 KO) lohnt sich das Kommen.
Doch damit nicht genug, denn es zeichnet sich ab, dass sich die Wege von „Highnoon“ Mittag und des Hamburgers Pavlov demnächst kreuzen werden. Spiering will einen Titelkampf um die internationale deutsche Meisterschaft des BDB zwischen den beiden Top-Fightern organisieren.

In Neustadt-Gleve wird Pavlov gegen Ferenc Hafner zu einem Sechs-Runder in den Ring steigen. Das wird nicht einfach für Pavlov, denn der Ungar ist Hartholz. Er bestritt bisher 43 Kämpfe, von denen er 27 gewann.

Anzeige

0 comment

Wenn sie fortfahren, erklären sie sich mit der Benutzung von Cookies einverstanden. Weitere Infos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schließen