Home Boxen allgemein Felix Sturm im KAMPF DER GENERATIONEN

Felix Sturm im KAMPF DER GENERATIONEN

by Wolfgang Wycisk

Werbung

Anzeige

Pressemitteilung Universum Boxpromotion

Hamburg, den 28. April 2021

 Für den 19. Juni hat die Universum Box-Promotion sich etwas Besonderes einfallen lassen. Der 42-jährige ehemalige Super Champ, Felix Sturm (41-5-3(18)), wird gegen den 18 Jahre jüngeren ungeschlagenen WBC und IBO Junioren Weltmeister, James Kraft (19-0-1(10)), in den Ring steigen. 10 Runden geballte Faust im Halbschwergewicht sind angesetzt. Stattfinden soll der Kampf der Generationen voraussichtlich im Universum-Gym am Hamburger Fischmarkt. Der Sieger dieses Kampfes rückt einer WM Chance ziemlich nah.

Sturm, der im Dezember 2020 bereits sein Comeback gegen den bis dato ungeschlagenen Timo Rost (29) erfolgreich bestreiten konnte, möchte nun auch seinem nächsten Gegner eine Niederlage verpassen und sich wieder für größere Aufgaben bewerben. Sein Ziel ist es, an seinen erfolgreichen Tagen anzuknüpfen und wieder als Weltmeister auf der großen Bühne zu stehen. „James Kraft ist ungeschlagen und ein ernstzunehmender Gegner, ich freue mich sehr auf diesen Kampf.“ so Felix Sturm.

Kraft (24) bereitet sich derzeit mit Sturms ehemaligem Trainer, Magomed Schaburow, im Boxgym von Weltmeister, Robin Krasniqi, in Augsburg für seinen wichtigsten Kampf seiner bisherigen Karriere vor.

Universum-Chef, Ismail Özen-Otto ist gespannt auf das Duell ‚Jung gegen Erfahren‘, „genau solche Kampfansetzungen möchte Deutschland sehen!“

Der Boxstall möchte die tolle Leistung vom vergangenen Wochenende aufgreifen und wieder spannende Kämpfe auf Augenhöhe liefern. Ohne eine Pause einzulegen, wird schon an der nächsten Fight Card gearbeitet. So haben Matchmaker, Flavio Oleaga Mirabal, und Ismail Özen-Otto ein weiteres Highlight für die kommende Fight Night ans Land gezogen – ein Schwergewichtskracher um den vakanten WBC International Silver Heavyweight Title über 10 Runden.

Der ungeschlagene Kuba Koloss, José Angel Larduet (31) mit einer makellosen Bilanz von 5-0-0(4), trifft auf den Kölner, Hussein Muhamed (30), der von seinen 16 Siegen sogar 13 durch K.O. für sich gewinnen konnte. Larduet ist glücklich über die Gegnerwahl, „endlich traut sich jemand aus Deutschland, gegen mich zu boxen. Ich garantiere den Zuschauern, dass ich auch Hussein in den ersten 5 Runden ausknocken werden!“ Mit dem Titelgewinn möchte sich Larduet für internationale Wettkämpfe bewerben.

0 comment

Wenn sie fortfahren, erklären sie sich mit der Benutzung von Cookies einverstanden. Weitere Infos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schließen