Home Boxen allgemein Achter Profierfolg: Luca Cinqueoncie in Bergisch-Gladbach siegreich

Achter Profierfolg: Luca Cinqueoncie in Bergisch-Gladbach siegreich

by Fabrizio Alexander Burk

Anzeige

Offenbach – Für Deutschlands jüngsten Boxprofi, Luca Antonio Cinqueoncie “Rocky” geht es weiter Schlag auf Schlag.
Am vergangenen Freitagabend kam es nun zum achten Profikampf des sympathischen Offenbacher Jungen. In Bergisch-Gladbach, bei der von der Kobra Sportspromotion, dem Team Wotschel und Mavros „The Voice“ Eleftherios veranstalteten „Fit One Fight Night“ im Bergischen Löwen bekam es der von Parwis Karimi trainierte Halbschwergewichtler mit dem Bosnischen Journeyman Alexander Kuvac (11-62, 6 KOs) zu tun. Der Kampf war angesetzt auf acht Runden, doch letztlich sollten Cinqueoncie vier Runden reichen, um der ersten Chance auf einen Titelkampf bedeutend näher zu kommen.
Lange soll es zudem auch nicht mehr dauern, denn bereits im Dezember bei dem von der TS Fight-Sportmanagement GmbH ausgerichteten Karlsruher Weihnachtszirkus soll es schon so weit sein!

Schritt für Schritt den richtigen Weg verfolgen!

Um diesen Wunsch weiter zu verfolgen, musste Luca Antonio Cinqueoncie am vergangenen Freitagabend den Bosnier Alexander Kuvac besiegen. Um es vorweg zu nehmen: dieses Zwischenziel wurde erreicht. Von Beginn an gelang es Cinqueoncie den Kampf gegen den Bosnier zu bestimmen und die Aktionen selbst unterzubringen. Allen voran der Fokus auf dem Infight stimmte von Anfang. Dem Offenbacher gelang es immer wieder gut, die Distanz zu unterbieten und Kuvac mit Kinnhaken und Aktionen zum Kopf und Körper zu treffen. Nichtsdestotrotz bot Kuvac in den Anfangsrunden defensiv eine ordentliche Leistung und so konnte man auch wieder einige lehrreiche Situationen für die Zukunft mitnehmen. Der dritte Durchgang war gekennzeichnet von unsauberen Aktionen auf beiden Seiten, wobei der Bosnier hier langsam dem Kampfverlauf Tribut zollen musste und es ihm nicht mehr so oft gelang, die Aktionen des Offenbachers zu unterbinden. Jedoch fehlte hier bei den eigenen Aktionen teilweise die nötige Ruhe. Einen kurzen Schreckmoment gab es dennoch zu überstehen – Nach einer ansatzlosen rechten des Bosniers blutete Cinqueoncie aus der Nase. Doch die Ruhe fand Cinqueoncie im vierten Durchgang wieder und es gelang ihm besser, Alexandar Kuvac zu treffen, der seinerseits auch versuchte offener zu agieren. Nach mehreren Aktionen und Schlagsalven unseres Boxers warf die Ecke des Bosniers gegen Ende der vierten Runde dann das Handtuch und somit konnte man den achten Profierfolg gemeinsam feiern. Luca Cinqueoncie sagte abschließend:
„Ich bin im Großen und Ganzen zufrieden mit meinem Auftritt. Ich weiß aber auch, dass es immer noch viel zu arbeiten gibt und wir bodenständig bleiben müssen. Trotzdem freue ich mich über meinen achten Sieg, hoffe aber auch das die Gegner mit den kommenden Aufgaben besser werden”.

Hier geht´s zum Video von meinem Kampf: http://
Text: Team Cinqueoncie

Anzeige

0 comment

Wenn sie fortfahren, erklären sie sich mit der Benutzung von Cookies einverstanden. Weitere Infos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schließen