Home Boxen allgemein 19.03: Gorst und Spomer vor Ringrückkehr, TS mit zwei DM´s!

19.03: Gorst und Spomer vor Ringrückkehr, TS mit zwei DM´s!

by Fabrizio Alexander Burk

Werbung

Anzeige

Neuwied – Nachdem eigentlich bereits die erste Veranstaltung am 05. Februar absolviert hätte sein sollen, musste diese aufgrund mehrerer unglücklicher Umstände noch einmal verschoben werden. Jetzt stehen die Vorzeichen besser und  die Veranstaltung steht und soll am 19.03 im Pugilist Boxing Gym über die Bühne gehen. Dafür kooperiert die Holefeld-Boxpromotion wie zuletzt mit der TS Fight-Sportmanagement GmbH von Thomas Schwarz.  TS fungiert hier als Veranstalter währenddessen wir als Promoter und Matchmaker agieren!
Sportliches Highlight des Abends werden mit Sicherheit die beiden angesetzten Deutschen Meisterschaften von Benjamin Gavazi und Dimitar Tilev, unter der Aufsicht des BDB sein. Darüber hinaus gelang es Matchmaker Thomas Holefeld, Slawa Spomer auf der Card unterzubringen und diesen gegen Araik Marutyan antreten zu lassen – ein echtes Highlight! Aber auch der ehemalige Deutsche Meister im Schwergewicht, Roman Gorst, wird in den Ring zurückkehren. Zudem werden mit Marko Radonjic und Stepan Niktin zwei weitere TS Boxer ihr bestes im Ring geben! Zudem werden die Zuschauer die Möglichkeit haben neben einem Livestream das Event über Facebook sehen zu können!

TS greift nach zwei Titeln – Gavazi und Tilev vor Bewährungsproben!

Wie bereits erwähnt wird bei dieser Veranstaltung erneut mit Thomas Schwarz Sportmanagementgruppe kooperiert. So wird neben der Nachwuchshoffnung der TS Fight Sport-Management Stepan Nikitin (3-0, 2 KOs) auch Marko Radonjic (21-0, 21 KOs) in den Ring zurückkehren. Angesetzt sind die Duelle von Nikitin und Radonjic über acht Runden. Hier liegt das Augenmerk vor allem darauf, eine gute Basis für das dann laufende Jahr zu legen. Des Weiteren werden Dimitar Tilev und Benjamin Gavazi erstmalig um Titelehren kämpfen. Beide werden die Chance erhalten um die Deutschen Meisterschaften des Bundes deutscher Berufsboxer zu kämpfen und runden damit dieses Event mehr als ab. Thomas Schwarz fügte an: „Wir haben mit Dimi Tilev und Benjamin Gavazi jetzt zwei Kämpfer soweit aufgebaut das Sie bereit sind um erst Titel zu boxen. Dafür wird dieser rahmen genau der richtige sein und ich bin sicher das die Leute einen sehr guten Kampfabend erleben werden. Alles weitere dazu erfahren Sie in unserer Pressemeldung die wir in den nächsten Tagen veröffentlichen werden“.

Spomer und Gorst kehren in den Ring zurück !

So wird es bei der von der Holefeld Boxpromotion und der TS Fight Sport-Management GmbH geplanten Veranstaltung darum gehen, gleich früh im Jahr ein Zeichen zu setzen. Dabei setzt Matchmaker Thomas Holefeld auf eine hochwertige Fightcard, die bereits in den finalen Zügen liegt  und mit guten Namen besetzt ist. Denn natürlich werden neben den Kämpfern der TS Fight-Sportmanagement GmbH von Thomas Schwarz auch unsere beiden Athleten in den Ring zurückkehren und damit erstmals gemeinsam auf einer Veranstaltung zu sehen sein. Roman Gorst (6-1, 4 KOs) wird nach seinem Kampf gegen Peter Kadiru voller Lust darauf brennen, wieder in den Ring steigen zu dürfen und einen erneuten Angriff auf einen Titel zu starten. Dafür soll in Bruchsal der erste Grundstein gelegt werden, denn Gorst will zeigen das mit Ihm noch zu rechnen ist!

Der frisch gebackene Deutsche Meister im Superweltergewicht, Slawa Spomer (12-0, 7 KOs), wird auch zum Einsatz kommen. Nach seinem klaren Sieg gegen Philipp Wiesenhofer Ende 2020, will sich der Künzelsauer für weitere größere Kämpfe aufstellen und bestreitet daher ein weiteres Gefecht über acht Runden. Sein Gegner wird der 28-jährige Hamburger Araik Marutyan (9-1, 2 KOs) sein. Der gebürtige Armenier verfügt bereits über einiges an Auslandserfahrung und bestritt sein letztes Gefecht sogar im Halbschwergewicht und gilt daher als ernstzunehmender Gegner.
Manager Holefeld äußerte sich dazu: „Wir wollen hier früh im Jahr zeigen, dass mit uns wieder vermehrt zu rechnen ist und unseren Jungs gute Gegner präsentieren. Wir haben uns in diesem Jahr einige Ziele gesteckt und wurden im letzten Jahr oft genug ausgebremst, deshalb sollte es frühzeitig in den Ring gehen um diese auch erreichen zu können. Für das weitere Jahr soll dann darauf aufgebaut werden.” Auch Spomer sagte: “Ich bin froh, dass wir bereits so früh im Jahr die Chance erhalten wieder in den Ring steigen zu dürfen. Denn klare Ziele am Horizont sind momentan umso wichtiger. Ich freue mich natürlich auf die Aufgabe und meinen Gegner und hoffe das ich ihn besiegen kann. Dafür muss ich alles geben”.

Text: Team Holefeld

0 comment

Wenn sie fortfahren, erklären sie sich mit der Benutzung von Cookies einverstanden. Weitere Infos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schließen